Biografie
  Werk     Termine     Orgelwettbewerb     Nachrichten     Diskografie     Bibliografie     Gesellschaft  
1904 bis 1945
1946 bis 1961
1962 bis 1984
Who's who
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Impressum

Abendroth, Wolfgang

Wolfgang Abendroth, 1978 in Osnabrück geboren, studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Musik in Köln und hatte Orgelunterricht unter anderem bei Prof. Gerhard Luchterhandt und Prof. Johannes Geffert. Seine Ausbildung wurde ergänzt durch Meisterkurse bei Jane Parker-Smith, Daniel Roth und Harald Vogel.
Einen ersten großen Erfolg konnte er mit einem 1. Bundespreis für Orgel sowie weiteren Preisen für Kammermusik und Oboe beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 1997 erreichen. Es folgten Auszeichnungen beim Internationalen Orgelwettbewerb Schlägl/Österreich, beim Arthur-Piechler-Wettbewerb und beim Johann-Pachelbel-Wettbewerb der ION Nürnberg. Außerdem ist Wolfgang Abendroth Preisträger der Hannoverschen Künstlervereinigung und Kompositionspreisträger der "Jeunesses musicales" Deutschland.

Beim 1. Internationalen Orgelwettbewerb um den Hermann-Schroeder-Preis 1999 gewann er den 2. Preis. Auf der Preisträger-CD ist er mit Max Regers "Phantasie und Fuge ber B-A-C-H" op. 46 vertreten.
Anfang 2002 wurde Wolfgang Abendroth zum Kantor und Organisten an der Johanneskirche Düsseldorf berufen. Dort ist er künstlerischer Leiter des Düsseldorfer Kammerchores und der Düsseldorfer Johanneskantorei und konzipiert die musikalischen Ereignisse an Düsseldorfs größter evangelischer Kirche. Seit 2005 unterrichtet er eine Orgelklasse an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford. 2010 erhielt Abendroth den Förderpreis für Musik der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Mitschnitt des Preisträgerkonzerts

1. Orgelwettbewerb u.a. Auszug aus den "Marianischen Antiphonen" (M. Pack) u. Toccata c-Moll



Who's who bei H. Schroeder
Albert, Miklós