Biografie
  Werk     Termine     Orgelwettbewerb     Nachrichten     Diskografie     Bibliografie     Gesellschaft  
1904 bis 1945
1946 bis 1961
1962 bis 1984
Who's who
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Impressum

Lamprecht, Johannes

Johannes Lamprecht, geboren 1998, erhielt im Alter von fünf Jahren auf eigenen Wunsch den ersten Klavierunterricht von seinem Vater, dem Dekanatskantor Markus-Johannes Lamprecht (Mülheim-Kärlich). Im Jahr 2008 begann er seine Ausbildung an der Orgel beim Organisten der Herz-Jesu Kirche in Koblenz, Joachim Aßmann. Im Rahmen der Ausbildung zum C-Musiker war ab 2011 der in Oberwesel tätige Regionalkantor Lukas Stollhof sein Lehrer im Fach Orgel. Im selben Jahr wurde er Schüler des Pianisten Karl-Heinz Lindemann, Lehrer an der Musikschule in Koblenz.


private Aufnahme

Von 2015 bis zum Frühjahr 2017 war er als Jungstudent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln immatrikuliert (Orgel bei Prof. Margareta Hürholz). Derzeit studiert er in der Orgelklasse von Prof. Bernhard Haas katholische Kirchenmusik und Konzertfach Orgel an der Musikhochschule München im Bachelor of Music.
Er besuchte zahlreiche Seminare und Meisterkurse für Orgelliteraturspiel und Improvisation bei international renommierten Konzertorganisten, unter anderem bei Prof. Wolfgang Seifen (Berlin), Prof. Martin Sander (Detmold) und Prof. Daniel Roth (Paris) sowie für Klavier bei Prof. Paulo Alvares (Köln).

Johannes Lamprecht nahm erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben von „Jugend musiziert“ teil, dort errang er insgesamt neun erste Preise auf Regional- und Landesebene und drei Bundespreise mit den Instrumenten Orgel (Stuttgart 2012/Hamburg 2015) und Klavier (Kassel 2016). Er ist bereits vor seinem Studium Förderpreisträger bedeutender internationaler Orgelwettbewerbe, so beim „Wettbewerb der Internationalen Orgelwoche Nürnberg (ION)“ 2016 und beim 8. Internationalen Orgelwettbewerb um den Hermann-Schroeder-Preis 2017 in Trier.


Klein, Franz
Lemacher, Heinrich