Biografie
  Werk     Termine     Orgelwettbewerb     Nachrichten     Diskografie     Bibliografie     Gesellschaft  
1904 bis 1945
1946 bis 1961
1962 bis 1984
Who's who
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Impressum

Bach, Hans Elmar

Hans Elmar Bach, geboren am 24.10.1935 in Köln. Klavierunterricht 1940. Ab dem elften Lebensjahr erste Erfahrungen als Organist (Harmonium) in einem Frauenkloster. In der Folge regelmäßige Betätigung als "Hilfsorganist" verschiedener Gemeinden. Noch während der Gymnasialzeit Gaststudium (Chorleitung) an der Kölner Musikhochschule und Leitung eines Kirchenchors.
1955 Abitur und Beginn des Schulmusikstudiums, einschließlich Musikwissenschaft und Latein an der Universität zu Köln. Daneben Besuch der Kompositionsklassen von Frank Martin und dessen Nachfolger Bernd Alois Zimmermann. Nach dem ersten Staatsexamen (1961) freiberufliche Tätigkeit weiterhin bis Mitte der Sechzigerjahre als Chorleiter in Köln und Umgebung, als Lehrer für Musiktheorie, Mitarbeiter eines Musikverlags, verschiedener Zeitschriften, Rundfunkanstalten sowie als Musikkritiker in Köln.
Einige Jahre Dozent der Pädagogischen Hochschule Köln (jetzt Pädagogische Fakultät der Universität), 1969 Berufung zum hauptamtlichen Dozenten für Musiktheorie (Tonsatz) und Gehörbildung an die Rheinische Musikschule Köln. Für die gleichen Fächer ab 1971 bis 2002 Lehrbeauftragter am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Köln und ab 1972 bis zur Erreichung der Altersgrenze Professor an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Er starb am 20. Mai 2005 in Köln.
Veröffentlichung zahlreicher Fachaufsätze in Zeitschriften oder Sammelpublikationen sowie einer Dokumentation in Buchform unter dem Titel "Chorgesang im Wandel" über die Entwicklung des Deutschen Sängerbundes nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1985.
Als Student und Chorsänger hat er Hermann Schroeder während der Fünfzigerjahre persönlich kennen gelernt.

Seine Publikationen zu H. Schroeder

H. Schroeders Orgelordinarium im Lichte einer alten Tradition, in: Musica sacra 85, 1965, 18–22

H. Schroeder 75 Jahre, Ein Leben im Dienste der Musica sacra, in: Musicae sacrae ministerium, Heft XVI/2, 56–6O

"Hero und Leander" - Erinnerung an eine vergessene Oper von Hermann Schroeder, in: "Musik - Kultur - Gesellschaft" - Interdisziplinäre Aspekte aus der Musikgeschichte des Rheinlandes, hrsg. von Norbert Jers (= Beiträge zur rheinischen Musikgeschichte, Bd. 156), Kassel 1996, 132-149

"Wenn Sie nach Fugen suchen, halten Sie sich gefälligst an Bach". Gespräch zum 100. Geburtstag von Hermann Schroeder, in: "Bach+ Schroeder", Programmheft zum Konzert des Bach-Vereins Köln am 26. März 2004, 13-17

"Es geht um den Ausgleich zwischen Wort und Ton". Ausdruck und Formgestaltung in Hermann Schroeders Chorwerken Te Deum und Magnificat, in: P. Becker/W. Schepping (Hrsg.), Hermann Schroeder. Komponist - Lehrer - Interpret. Tagungsbericht 2004, Edition Merseburger, Berlin u. Kassel 2008, S. 177-193




Atrium Ensemble
Bachem, Hans